Was kostet es eigentlich Träume wahr werden zu lassen?

you can dream it - you can do it.

Ich schreibe diesen Text beabsichtigt "per Sie", wundern Sie sich also nicht :).

 

Tun Sie einmal bewusst das, was Sie ohnehin mehrfach täglich machen. Zurückdenken in die Vergangenheit.

Als Sie in den Windeln waren und diese gewechselt werden sollten oder als Sie Hunger hatten, wussten Sie, ein Weinen und Schreien war das Signal um zu bekommen, was Sie in diesem Moment brauchten. Als Sie krabbeln oder laufen lernten, konnte Sie nichts und niemand aufhalten die Welt mit Ihrem damals kleinen Körper zu erkunden. Keine Ängste, kein "schaffe ich das?". Einfach drauflos ohne Erwartung ohne Gefühl versagen zu können. Frei, wild und einfach unbeschwert wunderbar.

Als Sie älter wurden, sprechen lernten und zur Schule gingen, artikulierten Sie all Ihre Wünsche an Ihre Eltern, Großeltern und Freunde. Entweder der Wunsch wurde erfüllt, oder auch nicht. Das Leben verlief dennoch voller Eifer und Drang groß zu werden weiter.

Viele hatten schon im Kindesalter einen Traum, was sie später einmal werden möchten. Ein Ziel vor Augen. Eine Vision im Kleinformat :). Heute sagt man, dass genau diese Vorstellungen von damals Ihre sind. Zu den Punkten gehörten die, die genau Sie als Wesen ausmachen und auf die man unbedingt auch im Erwachsenenalter nochmal einen Blick werfen sollte, oder sie zumindest in Erinnerung rufen darf, um zu sehen, was von Ihren Träumen sich verwirklicht hat. 

Nun ist es in der Regel so, dass die Wenigsten wissen, welchen Wunsch sie denn eigentlich in jungen Jahren hatten. 

Warum?

Die Lösung ist einfach.

Ab einem gewissen Zeitpunkt waren es nicht mehr Ihre Entdeckungsreise im Leben, Ihre Vision und Ihre Ideen. Mama, Papa, Oma, Opa oder Freunde haben mit ihren gut gemeinten Ratschlägen und Meinungen kräftig mitgemischt und Ihr kunterbuntes Konzept wie man die Welt in Windeseile erobern kann kräftig durcheinander gerüttelt. Ziemlich überfordert bei dem Gedanken Ihre Ideen und die der anderen vielen Menschen verwirklichen zu müssen, haben Sie vielleicht unterbewusst entschieden sich den Meinungen der anderen zu fügen. Sätze wie "du sollst nicht.... du darfst nicht.....du musst dich benehmen.....du musst einen Job finden, der gut bezahlt ist.....ich möchte, dass du es einmal besser hast als ich.....willst du, dass du wie ich oder Oma endest?......sei doch vernünftig, das bringt dich nicht weiter....du musst finanziell abgesichert sein...." - kommen Ihnen die in einer Art bekannt vor? Falls ja, darf ich gratulieren und Sie einladen, diesen Text weiterzulesen ;)

Der Weg zur Erkenntnis führt über Logik, Liebe und Demut....

Entweder sie kommt oder sie bleibt lange unbemerkt aus. Sie kommt nicht immer sichtbar, oftmals schleicht sie immer wieder um Sie herum, quält Sie, lässt Sie nicht schlafen, macht Sie krank oder schwächt Ihren Allgemeinzustand. Dabei möchte sie nur eines - wahrgenommen werden. 

Von wem spreche ich hier? Von der Erkenntnis.

Das Leben meint es grundsätzlich immer gut mit uns. Was wir denken strahlen wir aus und empfangen wir vom Aussen. Das Gesetz der Resonanz wirkt. Immer. 

Was also passiert, wenn Sie morgens aufwachen, Ihrem gewohnten Alltagstrott hinterherlaufen, sich abmühen für Ihren Job, den Sie im Grunde gerne eintauschen würden gegen ein Haus am Meer, für Termine, immer der Zeit voraus sind und nie da, wo das Leben Sie gerne hätte?

Die Erkenntnis klopft leise und vorsichtig an die Türe. Irgendetwas läuft hier schief. Das Leben wünscht sich in diesem Moment nur eines. Ein paar Minuten Zeit, Zeit, die Sie sich selbst schenken und hinspüren, zu dem Kind in Ihnen, das einmal eine Vision vom Leben hatte. 

Das auf seine ganz eigene und besondere Art die Welt verändern wollte, mit all seinen Gaben, Stärken und ungeahnten Möglichkeiten. Dieses Kind ist immer noch da. Es wartet nur darauf liebevoll umarmt zu werden, gesehen zu werden und befreit zu werden. Befreit von all den Denkweisen und Mustern, die Ihnen Ihre Liebsten ab dem Zeitpunkt ab dem Sie selbst denken konnten lieb gemeint und sorgenvoll anerzogen und mehr oder weniger ungefragt übergestülpt haben. Wozu? Damit Sie es selbst einmal besser haben, anders machen können um am Ende dann Ihr Leben leben zu können. 

 

Erkenntnis klopft also, tja.....aus Zeitmangel oder dem Gefühl "ich muss jetzt weiter funktionieren", gibt es also keinen Eintritt. Pech gehabt, meine Liebe, du musst warten. 

Eines noch vorweg - Frau Erkenntnis ist hartnäckig. Sie kommt immer wieder, je länger Sie sie warten lassen, desto geballter erscheint sie. Wollen Sie nicht hören, äußert Sie ihr Dasein über psychosomatische Krankheiten, geschwächtes Immunsystem, Hautprobleme (Thema Abgrenzung von Allem was nicht gut tut), scheiternde Beziehungen, schlecht bezahlte unglücklich machende Jobs, ....die Liste könnte man endlos fortsetzen. 

Wie schon beschrieben will das Leben eines von uns: dass jeder die Möglichkeit hat sich selbst zu verwirklichen. Jede Seele ist einzigartig, die körperliche Hülle - Fassade, strahlt nicht durch 10 Kilo Make up oder Botox, sondern durch Leidenschaft, Zufriedenheit, Verwirklichung und Glück. Vor allem Aber durch Liebe - Liebe zu uns selbst. Und auch durch Demut. Demut in der Hinsicht, dass wir aufwachen und akzeptieren, dass es Dinge gibt, die nicht für unser Leben bestimmt sind. Beispielsweise eine Wiederholung des Lebens unserer Eltern. Demut dahingehend, dass ein bestimmtes Leben nur einmal gelebt werden kann und es unsere Aufgabe ist, das zum Vorschein zu bringen, was tief verborgen in uns steckt. Was im Kindesalter seine Wurzeln bekommen hat und vielleicht nur darauf wartet zu einem wunderschönen Baum zu erblühen. Die einzige Aufgabe die wir haben, ist für guten Nährboden zu sorgen und all die alte Erde zwischen den Wurzeln durch neue zu ersetzen....

 

Und dann, wenn der Hut vielleicht schon brennt, Erschöpfung und immer wiederkehrende Negativspiralen sich häufen, dann kommt vielleicht der Punkt, wo Sie vor lauter "ich kann und mag einfach nicht mehr" Einlass gewähren. Einlass in die Bittere Wahrheit.....die bei genauerem Hinsehen einen zuckersüssen Beigeschmack für Sie parat hat :)....

 

 

 

Willkommen in Ihrem Leben....

Gratulation, der schwierigste Schritt ist geschafft, Sie haben Frau Erkenntnis hereingebeten :).

Was sie mitbringt wird nicht immer einfach anzunehmen sein. 

Sie möchte, dass Sie ein paar Dinge in Ihrem Leben so verändern, dass Sie erkennen, wer Sie sind. Dass Sie dieses kleine Mädchen oder den kleinen Buben von damals sehen und spüren und ihr oder ihm die Möglichkeit geben mit Ihnen als erwachsenem Menschen gemeinsam an dem weiter zu arbeiten, wo Sie einmal vor langer Zeit aufgehört haben.

An Ihrem Träumen, Zielen und Visionen. Ohne Meinungen anderer, ohne gedankliche Einflüsse anderer. Weil Sie es von Herzen wollen. Und wenn Sie es schaffen, das auch auszustrahlen, fest davon überzeugt zu sein, dass im Leben alles möglich ist, dann werden Sie das auch bekommen.

Die Ziele kleinweise, schrittweise, step by step  setzen, zwar immer wieder mal hinfallen, aber unbedingt das Krönchen wieder aufsetzen und weitermarschieren, gemeinsam mit Ihrem kleinen Mädchen oder Buben in Ihnen (Intuition, Bauchgefühl) und Herrn Zweifel bitte mit einem Cocktail in der Hand auf die Karibik schicken. Sie brauchen ihn in Ihrem Leben nicht mehr.

 

Der Wunsch ist, dass Sie sehen und erkennen, wie einzigartig Sie sind, wie schön, wie besonders und welche Fähigkeiten in Ihnen stecken. 

Sie kennen vielleicht das Sprichwort: " Man sollte die Welt öfter aus den Augen eines Kindes sehen." - nun wissen Sie, warum dem so ist und dass es Sinn macht. 

 

Wir kämpfen alle so oft gegen Windmühlen, überschreiten unsere eigenen uns einmal gesetzten Grenzen, überladen uns mit Druck, Stress und der großen verfälschten Vision "ich muss erfolgreich sein und so viel wie möglich schaffen, erst dann bin ich jemand."

 

Manchmal genügt es schon, Frau Erkenntnis alle paar Tage gedanklich auf einen Tee zu sich einzuladen. Gute Musik zu hören, eine Meditation zu machen, in die Natur zu gehen und sich zu "erden", Gespräche mit energiebringenden Menschen zu führen und dem Innersten die Möglichkeit zu geben, dass es in unserem Dasein mitmischen darf. Dass dieses "ich will alles vom Leben und bin bereit die Welt zu entdecken" denkende Wesen von damals spürt, dass es wahrgenommen wird. Und Entscheidungen und Ziele mit Ihnen gemeinsam absteckt :).

 

......weil das wichtigste in unser aller Leben neben Erfolg und Zeitmanagement und präsent sein immer noch eines ist: dass wir uns schätzen, lieb haben, innerlich umarmen und spüren, dass das Leben ein wundervolles Geschenk ist, das jeden Tag auf's neue wartet neu entdeckt zu werden.

 

Alles Liebe,

das "wienermädl"

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christoph (Sonntag, 26 November 2017 16:52)

    Ehrlicher und sehr positiver Artikel.
    Als Kind war alles einfacher ...aber nicht immer leicht. Man nimmt vieles einfach nicht so schwer.
    lG
    Christoph